Die Rebecc/kkas

Rebecca und Rebekka, Psychologin und Schriftstellerin, sprechen über Freundschaft, Kreativität, Psychologie, das Schreiben und andere Kleinigkeiten des Lebens.

Rebekka Knoll, 1988 in Kassel geboren, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Heute ist sie als Redakteurin und Schriftstellerin tätig. Sie veröffentlichte bereits mehrere Romane, darunter “Blaue Nächte” und “Splittermädchen”, für den sie mit dem Kurd-Laßwitz-Stipendium ausgezeichnet wurde.

Rebecca Schild, 1988 im nordhessischen Fritzlar geboren, arbeitet seit 2014 als Psychologin im stationären Umfeld. Sie beschäftigt sich intensiv mit Mustern der Beziehungsgestaltung die einer befriedigenden Bindung zu anderen Menschen im Wege stehen können – aber auch mit der  bereichernden und heilenden Seite, die zwischenmenschliche Beziehungen bieten.

Erfahrene Psychologin trifft auf wortstarke Schriftstellerin

Rebecca und Rebekka wurden 1988 geboren und drückten zusammen die Schulbank. Daneben haben sie noch etwas gemeinsam: Sie sind beste Freundinnen und haben zusammen das Platonisch-nackt-Prinzip erarbeitet, das Menschen helfen soll, innigere und bessere Freundschaften zu führen.

Platonisch nackt

Unseren Podcast “Platonisch nackt” findet ihr hier:

Immer wieder merken wir, wie viele Schnittstellen unsere jeweiligen Berufe/Berufungen haben und wie spannend es sein kann, sich Themen aus diesen unterschiedlichen Richtungen zu nähern. Außerdem reden wir einfach sehr gerne miteinander und haben uns tatsächlich immer noch eine Menge zu sagen. Spätestens nachdem wir gemeinsam ein Sachbuch über Freundschaft geschrieben haben (“Freunde fürs Leben?“), können wir nicht genug von unserem Austausch bekommen – und freuen uns über unser neues gemeinsames Baby: “Platonisch nackt”.

Auf unserer Instagramseite halten wir euch über den Podcast und unser Sachbuch auf dem Laufenden.